Unsere Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern und zu personalisieren und um Werbung anzuzeigen (falls vorhanden). Unsere Website kann auch Cookies von Drittanbietern wie Google Adsense, Google Analytics und Youtube enthalten. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir haben unsere Datenschutzrichtlinien aktualisiert. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche, um unsere Datenschutzrichtlinie einzusehen.

Deutschland      +49.17624564972       horlemann@icpe-africa.com

Blog Post

Gewinnung von Spitzentalenten aus globalen Märkten: Herausforderungen für Unternehmen

Glauben Sie nicht auch, dass die meisten erfolgreichen Geschäftsabschlüsse in der Regel in den Kaffee- oder Mittagspausen von Konferenzen, Seminaren oder Trainings zustande kommen? Was ist mit den Geschäftsvereinbarungen, die zuerst beim Geschäftsessen besprochen werden?
Nun, raceThink Round Table nutzt genau dieses einzigartige Konzept, bei dem Interessenvertreter:nnen, Führungskräfte aus der Wirtschaft, Arbeitgeber:nnen, Organisationen und Einzelpersonen zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen werden. Weg von der anstrengenden Konferenz- oder Trainingsatmosphäre, hin zu einem entspannten und doch konstruktiven Ort, an dem wir diskutieren, während niemand anderes als Gill Piroth, der Gründerin und CEO der ersten afrikanischen Kochschule – My Ethnic Cooking & Catering – unser Abendessen live kocht.
Diese einzigartige Plattform soll unseren Gästen einen Raum hinter verschlossenen Türen bieten, in dem sie die sensiblen Themen rund um Rassismus und Diskriminierung diskutieren können. Hier erhalten sie Impulse, was eigentlich von ihnen erwartet wird, um konstruktive Veränderungen in ihrem Arbeitsumfeld zu bewirken.

Das Fundament der raceThink Round Table-Veranstaltungen ist die Zusammenarbeit mit einem Querschnitt von Experten, die als Gastredner:nnen eingeladen werden, um ihr Wissen mit uns zu teilen.

Am Tisch werden wir gemeinsam “Brot brechen”, was bedeutet, dass es sich um eine interaktive Veranstaltung handelt, bei der erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien diskutiert werden, wobei verschiedene Methoden wie “die seltsame Box” zum Einsatz kommen.

Im November und Dezember möchten wir das Jahr mit einem Rückblick darauf abschließen, wie sich die globale Welle des Wandels in Bezug auf Rassendiskriminierung auf die Unternehmen ausgewirkt hat.

Unser Thema wird unter anderem sein:

1. Was sind die größten Probleme, und gibt es eine Vision, wie wir uns in ein Zeitalter nach dem Rassismus bewegen können? Worüber sollten Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen in Bezug auf Rassismus unbedingt nachdenken, worüber wir vielleicht nicht nachdenken?

2. Haben wir aus dem transatlantischen rassistischen Vorfall, der dem verstorbenen George Floyd im Mai 2020 widerfuhr, gelernt? Sind wir weiser, als wir waren? Was sollten wir tun, um in Zukunft weiser zu sein? Welche Fehler haben wir gemacht?

Wir freuen uns darauf, Sie beim Abendessen am runden Tisch persönlich kennenzulernen, wo unsere Referenten die Diskussion an den multidisziplinär besetzten Tischen einleiten werden!

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close