+49 176 2456 4972

Landesanalyse

Afrika ist ein besonderer Kontinent, der für manche manchmal als ein harmonisches Land angesehen wird. Ghana, z.B war das erste Land in Afrika südlich der Sahara, dass seine Unabhängigkeit von der britischen Herrschaft erlangte. Namibia ist als das Land der „York of Colonization“ bekannt, in den drei kulturellen Dynamiken eine wichtige Rolle spielen.

Südafrika ist das südlichste Land auf dem afrikanischen Kontinent und dank seiner vielfältigen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Ziel Unternehmen und Touristen. Es wird von verschiedenen Landschaften und Menschen geprägt, und Südafrika wird zu Recht oft auch als “Welt in einem Land” bezeichnet.

Senegal liegt am westlichsten Punkt des Kontinents und wird von mehreren Flug- und Seereiserouten bedient. Es ist als „Tor nach Afrika“ bekannt. Senegal, ein überwiegend muslimisches Land mit seiner pulsierenden Hauptstadt Dakar, ist auch bekannt für seine lebhaften Märkte und seine reiche Musikkultur.

Burkina Faso ist führend in afrikanischer Kunst und Kultur und beherbergt den größten Handwerksmarkt in Afrika. Der Name Burkina Faso, was “Land der unbestechlichen Menschen” bedeutet, wurde 1984 angenommen.

Diese zweiteilige Landesanalyse-Trainings bieten den Teilnehmern Einblicke in die Hintergründe, Strukturen und Akteure des Landes im Partnerland. Der Fokus liegt nicht nur auf dem Wissenstransfer zu Themen wie Geschichte, Gesellschaft und Politik, sondern die Fachleute erwerben auch Kenntnisse in den wirtschaftlichen, kulturellen und ökologischen Bedingungen im jeweiligen Land.

Die Landesanalyse-Trainings konzentrieren sich auch auf Themen rund um Konflikte, Fragilität und Gewalt, es den Teilnehmern, ermöglicht wird kritische Entscheidungen vor Ort zu treffen, was ihre Sicherheit und die des Projekts betrifft.

Inhalte:

Das landesanalyse-Training soll den Teilnehmern detailliertere und umfassendere Einblicke in den historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Hintergrund der Länder geben.

  • Geschichte und Gesellschaft
  • Politik
  • Umgang mit Konflikt, Gewalt und Fragilität
  • Alltagsleben

Je nach Bedarf können den Teilnehmern folgende Zusatzinformationen zur Verfügung gestellt werden:

  • Werte- und Normenvergleich
  • Stile und Nuancen der Kommunikation
  • Hierarchieverständnis und Führung
  • Konfliktdeeskalations- und Lösungsstrategien
  • Religion und Spiritualität
  • Postkolonialismus und Zusammenarbeit
  • Umgang mit Zeit
  • Umgang mit eigenen Prägungen und Vorbehalten

Methoden

  • Vortrag und Diskussion
  • Analyse von mitgebrachten Fallbeispielen
  • Critical Incidents
  • Kleingruppenarbeit
  • Aktuelle Zeitung auswerten
  • Teilnehmerorientierte Reflexionsrunden

Organisatorisch

  • Gruppenzusammensetzung – virtuell
  • Räumliche Gegebenheiten – virtuell
  • Zeitliche Planung – Flexibel

Orte: Inhouse oder Online via Conference Meeting Software (Kunde)

Dauer:            Idealerweise 2 Tage, aber optional

Termine und Orte

Senden Sie uns eine Nachricht oder kontaktieren Sie uns über unseren Online-Kalender, um einen Beratungstermine zu vereinbaren.